Kieferorthopädie mit herausnehmbaren Geräten

Hier finden Sie einen kleinen Überblick über die Vielfalt der möglichen Behandlungsapparaten.

Aktive Platten / FKO-Geräte

Herausnehmbare kieferorthopädische Behandlungsgeräte bestehen aus Kunststoff und Metall. Mit herausnehmbaren Geräten kann man Wirkung auf einzelne Zähne oder ganze Zahngruppen ausüben.

Mit funktionskieferorthopädischen Apparaturen ( FKO) lassen sich bei noch nicht abgeschlossenem Wachstum, eine Wachstumshemmung oder eine Simulation der Wachstumszone ermöglichen. Bei der Therapie mit herausnehmbaren Spangen sind die Kooperation und das Verständnis von Patient und Eltern extrem gefordert. Die Kunststoffanteile sind nahezu in allen Farben und Farbkombinationen erhältlich. Die verwendeten Drähte sind nickelfrei.

PositionerPositioner

Nach einer Behandlung mit einer festsitzenden Zahnspange, stehen die Zähne noch nicht stabil im Knochen.

Der Positioner ist ein Gerät, der die Zähne daran hindert, in ihre alte Position zurück zu wandern, während sie sich im Knochen festigen.
Zudem ist es mit dem Positioner möglich, eine Feineinstellung der Zähne vorzunehmen.
Dieses sogenannte „Finishing“, sorgt für eine bessere Stabilität des Behandlungsergebnis.


Durchsichtige SchienenDurchsichtige Schienen - Die unsichtbare Behandlung für erwachsene Patienten

Hierbei werden transparente, herausnehmbare und individuell hergestellte Schienen verwendet, welche die Zahnstellung ohne Metall und Drähte korrigieren können.
Die Indikation für die Behandlung mit der durchsichtigen Schiene ist eingeschränkt.
Es muss von Fall zu Fall entschieden werden, ob die vorliegende Zahnstellung mit dieser Form der Behandlung zu therapieren ist.
Die Behandlung wird in einzelne Phasen unterteilt. Für jede dieser einzelnen Phasen werden Schienen erstellt.
Jede Schiene wird ca. 2 Wochen getragen, in dieser Zeit werden die Zähne durch Druckausübung kontinuierlich in die vorher errechnete Richtung bewegt.

© 2017 Dr. med. dent. Mahssa Tehrani. All Rights Reserved.